2. Grazer Big Band Workshop

Über den Workshop

Wir freuen uns die zweite Auflage der Grazer Big Band Workshop Serie präsentieren zu dürfen! Nach dem gelungenen Debüt im Jahr 2016 stellte sich nie die Frage über die Fortsetzung des Erfolgskonzeptes. Betreut von den MusikerInnen des Graz Composers Orchestra und DozentInnen des Instituts für Jazz der Kunstuniversität Graz, erarbeiten die Workshop Big Bands in der Arbeitsphase ein abendfüllendes Big Band Programm. Präsentiert wird dieses am 9. September 2017 im großen Saal des Orpheum in Graz. Die Jazzphrasierung, das Zusammenspiel in Big Bands und die Grundlagen der Improvisation sind hierbei Schwerpunkte eines umfassenden Lernprogramms. Selbstverständlich kommt der gesellschaftliche Aspekt in Form einer aktiven Abendgestaltung nicht zu kurz. Studierende, Schülerinnen und Schüler sowie ambitionierte Amateure sind eingeladen ihre Anmeldung bis zum 20. August 2017 einzureichen. Eine große Zielsetzung ist es auch, weibliche Talente dem Jazz näher zu bringen. Noch immer ist diese Stilrichtung in dieser Hinsicht unterbesetzt, sodass auch hier ein Aufruf an interessierte Mädchen und Frauen gehen soll, sich anzumelden und mitzuspielen. Vielversprechende junge MusikerInnen (bis 24) können sich unter anderem über den Grazer Big Band Workshop für das Jugend Jazz Orchester Steiermark, der Talentschmiede des Institut Jazz, empfehlen.

Informationen

Veranstaltungsort
Institut Jazz, Kunstuniversität Graz
(Moserhofgasse 39 – 41, 8010 Graz)

Veranstaltungszeitraum:
05.09.2017 – 09.09.2017

Kursgebühr:
180,- € für Schüler, Studenten und Zivildienstleistende
230,- € für Berufstätige

Der Betrag ist mit Einreichung der Anmeldung auf folgendes Konto zu überweisen:
IBAN: AT30 3800 0000 0700 2819
BIC: RZSTAT2G

Verwendungszweck: (Name); Workshop Kursgebühr

Anmelden »

Vorwort

Univ. Prof. Mag. Eike Straub

Als der für Nachwuchsförderung und Life Long Learning zuständige Vizerektor freut es mich außerordentlich, den bereits zum zweiten Mal stattfindenden Big-Band- Workshop als Kooperation zwischen dem „Graz Composers Orchestra – Kulturverein zur Förderung zeitgenössischer Big Band Musik“ und dem Institut Jazz an unserer Universität zu sehen! Diese Initiative, die aus einem großen Pool an jungen Nachwuchstalenten aber auch ambitionierten AmateurmusikerInnen schöpft, trägt wesentlich zur Weiterentwicklung der Big Band Kultur in Österreich bei. Am regen Interesse, in einer Big Band – der Königsklasse des Jazz – mit zu spielen, ist das Feuer der Begeisterung zu spüren, das einer Stadt wie Graz, mit dem traditionell großen Interesse an Jazz, würdig ist. Der Workshop, der unter der musikalischen Leitung von Reinhard Summerer und Johannes Oppel stattfinden wird und den zahlreiche namhafte DozentInnen begleiten werden, beginnt mit einem Eröffnungskonzert des GCO am 5. September und wird von einem Abschlusskonzert am 9. September im ORPHEUM in Graz gekrönt. Wir können davon ausgehen, dass die von den TeilnehmerInnen dazu gewonnenen Skills und die neuentfachte Begeisterung nachhaltig in den gesamten Raum ausstrahlen werden. Institutsvorstand Professor Ed Partyka möchte ich an dieser Stelle für diese hervorragende Initiative herzlich danken und auch dem gesamten Institut Jazz gebührt besonderer Dank: es arbeitet unermüdlich daran, die europäische Spitzenposition im Bereich Jazz auszubauen, insbesondere auch in der Königsdisziplin Big Band und zeitgenössische Komposition für Big Bands. Ich wünsche der Veranstaltung ein gutes Gelingen, viel Inspiration und freue mich auf zahlreiches jazzbegeistertes Grazer Publikum bei den Konzerten!

Mag. Reinhard Summerer

Ich freue mich als Repräsentant der Kunstuniversität Graz, zusammen mit Johannes Oppel, dem Leiter des Graz Composers Orchestra, die musikalische Leitung des 2. Grazer Big Band Workshops übernehmen zu dürfen. Nicht nur als aktiver Musiker, Dirigent, Komponist und Arrangeur verfolge ich die Aktivitäten des Graz Composers Orchestra mit großem Interesse, sondern auch als Pädagoge. Eine Institution wie die Grazer Big Band Workshop Serie in Kooperation mit dem Institut für Jazz der Kunstuniversität Graz war folgerichtig und im Sinne der Nachhaltigkeit eines großen Jazz - Orchesters und einer Universität. Dass dieses Projekt gemeinsam bestritten wird, zeigt nicht nur eine exzellente Zusammenarbeit der Grazer Jazz Szene mit den international renommierten Institutionen, sondern auch den zeitgemäßen Weitblick um die Big Band Musik als einen festen Bestandteil der Kulturszene zu erhalten und auszubauen. Die Ziele des zweiten Grazer Big Band Workshops „Life Long Learning“ und Jugendförderung, gehen dabei weit über eine musikalische Fortbildung, eine aktive Freizeitgestaltung oder die Abendunterhaltung des Zielpublikums hinaus. Der Erhalt gesellschaftlicher Werte sowie allgemeiner Bildung rücken in den Fokus des künstlerischen und pädagogischen Schaffens. Mit dem 2. Grazer Big Band Workshop werden junge Menschen und ambitionierte Amateure in ihrer musikalischen Arbeit bestärkt. Es werden Schwerpunkte in Zusammenspiel, Jazzphrasierung und Improvisation gesetzt sowie das Miteinander gefördert.

Auftritt der Workshop Big Band in Graz

Organisatorisches

Ablauf des 2. Grazer Big Band Workshops

05.09.2017

  • 14.00 Uhr: Begrüßung
  • 14.30 – 18.00 Uhr: Satzproben / Bandeinteilung
  • 20.00 Uhr: Eröffnungskonzert Graz Composers Orchestra

06.09.2017

  • 10.00 – 13.00 Uhr: Big Band A Probe
    Sectionprobe/Einzelunterricht Big Band B
  • 14.00 – 17.00 Uhr: Big Band B Probe
    SectionProbe/Einzelunterricht Big Band A
  • 17.00 – 18.00 Uhr: Einzelunterricht

07.09.2017

  • 10.00 – 13.00 Uhr: Big Band B Probe
    Sectionprobe/Einzelunterricht Big Band A
  • 14.00 – 17.00 Uhr: Big Band A Probe
    SectionProbe/Einzelunterricht Big Band B
  • 17.00 – 18.00 Uhr: Einzelunterricht

08.09.2017

  • 10.00 – 13.00 Uhr: Big Band A Probe
    Sectionprobe/Einzelunterricht Big Band B
  • 14.00 – 17.00 Uhr: Big Band B Probe
    SectionProbe/Einzelunterricht Big Band B
  • 17.00 – 18.00 Uhr: Einzelunterricht

09.09.2017

  • 11.00 – 14.00 Uhr: Workshops / Einzelunterricht
  • 20 Uhr: Abschlußkonzert im Orpheum

Pädagogische Zielsetzung

Die Grazer Big Band Workshop Serie steht unter dem Motto Jugendförderung und LifeLongLearning.
Durch den Workshop wird MusikerInnen jeglichen Alters und unterschiedlichstem Niveau eine Plattform geboten ihre musikalischen Fähigkeiten im Jazz, insbesondere im Genre Big Band, zu erweitern bzw zu entwickeln. Die TeilnehmerInnen werden auf ihrem aktuellem Stand abgeholt und in zwei Big Bands eingeteilt, in denen gemeinsam ein des Niveau entsprechendes, umfassendes Programm erarbeitet wird. Betreut werden sie hierbei von den MusikerInnen des Graz Composers Orchestra und Lehrenden der Kunstuniversität Graz.
Die Dozenten legen besonderen Fokus auf die Sprache des Jazz, Phrasierung, Improvisation und Stilistik, sowie das Zusammenspiel und die Korrektur instrumentenspezifischer Probleme.


Dozentinnen und Dozenten

Johannes Oppel - Big Band Leitung
Mag. Reinhard Summerer - Big Band Leitung
Prof. Andreas Böhlen - Saxofon
Patrick Dunst - Saxofon
Axel Mayer - Trompete
Gerhard Ornig - Trompete
Adam Ládányi - Posaune
Ursula Reicher - Gesang
Mag. Günther Brück - Klavier
Manuel Schuster - Gitarre
Michael Ringer - Kontrabass & E-Bass
Thomas Stabler - Schlagzeug

Anmelden »

Eröffnungskonzert

Graz Composers Orchestra, Leitung: Reinhard Summerer
Dienstag, 05.September 2017 - 20:00,
Café Mo.xx/ WIST, Moserhofasse 34, 8010 Graz
Karten an der Abendkasse
€ 12,-/5,-

Abschlusskonzert

Workshop Big Bands, Leitung: Johannes Oppel & Reinhard Summerer
Samstag, 09.September 2017 - 20:00,
Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz
Kartenvorverkauf + Abendkasse: € 12,-/5, www.spielstaetten.at

Am regen Interesse mit zu spielen, ist das Feuer der Grazer Jazz-Begeisterung zu spüren!

Univ. Prof. Mag. Eike Straub
Vizerektor für Lehre KUG